Untergrundprüfung vor dem Streichen

Kratzmethode
Klebebandmethode
Wasserprobe

Bevor Sie mit den Streicharbeiten beginnen, sollten Sie den Untergrund zuvor auf Haftfestigkeit und Saugfähigkeit prüfen. Hierzu haben Sie mehrere Möglichkeiten:

Kratz- und Gitterschnittmethode: Mit einem Messer oder einem anderen spitzen Gegenstand den Untergrund mit mäßigem Druck einschneiden, sodass ein Gitter aus mehreren Quadraten entsteht. Anschließend mit einem Besen über die geritzte Fläche bürsten. So sehen Sie, ob der Untergrund an den Rändern abplatzt oder fest bleibt.

Klebebandmethode: Einen Streifen Klebeband fest auf den Untergrund kleben und mit einer schnellen Bewegung wieder abziehen. Lösen sich Teile des Untergrundes mit ab, handelt es sich um einen nicht tragfähigen Untergrund. 

Wasserprobe: Den Untergrund mit etwas Wasser benetzen. Färbt sich die Oberfläche dunkel, ist die Saugfähigkeit zu hoch. Perlt das Wasser ab, handelt es sich um einen nicht saugenden Untergrund. Zieht das Wasser langsam ein, ist der Untergrund optimal.

© Copyright 2011 Meffert AG Farbwerke