Nie mehr Chaos

Vom Glück, loszulassen

Tschüss, Unordnung!

Die Unordnug im Zimmer entspricht der Unordnung im Herzen  

Chaos im Keller – nervt. Unaufgeräumte Küchenschränke – reden wir nicht davon. Die alte Kiste mit unnützem Zeugs fürs nächste Schrottwichteln – pf! Na? Erkennen Sie sich wieder?  

Nein? Glückwunsch – bitte hier aussteigen. Für die restlichen Hunderttausende von uns wird es jetzt spannend:

Die Dauerschleife in unseren Gedanken „Ich muss unbedingt aufräumen!“ erzeugt negative Gedanken und drückt auf die Stimmung. Zu viele Dinge, die wir gar nicht mehr mögen, erzeugen energetische Blockaden. Warum räumen wir lieber hin und her, anstatt endlich mal klar Schiff zu machen? Egal welche Antwort auf Sie zutrifft – aktuelle Studien belegen die Wechselwirkung von Psyche und Ordnung. Unser Bauchgefühl sagt uns das Gleiche – ansonsten hätten Sie nicht weitergelesen: Ein harmonisches und ordentliches Umfeld wirkt beruhigend. Wir fühlen uns sicher und geborgen, wenn wir das Chaos der Welt im Kleinen bändigen konnten.

Lassen Sie Unnützes los – tschüss, Unordnung!

Mit einigen hilfreichen Tipps und Tricks funktioniert das. Ganz leicht wäre jetzt gelogen, aber zumindest einfacher.

  • Überlegen Sie zuerst, warum und wo Sie sich in Ihren eigenen vier Wänden unwohl fühlen, und fangen Sie genau da an.
  • Jetzt stellen Sie sich die Frage: Was besitze ich in diesem Bereich und was davon brauche ich wirklich? Sortieren Sie nach vier Kriterien: Behalten, Verkaufen, Verschenken/Spenden und Wegwerfen/Entsorgen.

Dinge, die Sie brauchen und somit behalten, finden jetzt einen festen Platz in Schränken, Schubladen, Kisten und Co. Um sich einen Überblick zu verschaffen, hat es sich bewährt systematisch vorzugehen. Fangen Sie beispielsweise mit der Kleidung oder dem Papierkram an.

 

Tipp: Wenn Sie es alleine nicht schaffen, bitten Sie einen lieben Menschen um Unterstützung. Lassen Sie sich Zeit und stecken sich kleine Ziele. Zu viel auf einmal ist ein absoluter Lustkiller für neue und anstrengende Projekte!

Aber keine Panik. Nicht jeder Mensch ist gleich – auch für Ihre Herzensstücke gibt es einen Ort. Zum Beispiel kleine Boxen an der Wand. Mit den richtigen Materialien wie z. B. dem düfa Acryl-Lack können die Individualisten unter Ihnen diese selbst basteln oder fertige Objekte farbig gestalten. Diese wirken schön aufgeräumt und bringen Farbe ins Zimmer. Die 54 Nuancen kommen in kleinen, praktischen 125-ml-Dosen daher, sodass Sie keine Reste im Keller aufbewahren müssen –  wie schön, eine Sorge weniger.

 

Beginnen Sie Ihr neues Jahr unbeschwert!

Wenn Sie Ihr Zuhause nicht mehr mit unnötigen Dingen belasten, brauchen Sie immer weniger Zeit, um alles an seinen Platz zu bringen, alles sauber zu halten oder aus dem Weg zu räumen. Somit haben Sie viel mehr Zeit und Lust Neues auszuprobieren. 

HINWEIS: Bitte beachten Sie, dass aufgrund der Bildschirmdarstellung Farbtonabweichungen möglich sind. Originalmuster beim Händler erhältlich.